Alternativen für LOP
(23-08-2012, 03:41 PM)Starman01 Wrote: Allerdings hab ich ein paar hundert 3D Modelle auf meinen Festplatten rumliegen. Die könnte ich dann einfach in der Draufsicht rendern, vielleicht hilft dann jemand beim Anmalen der JPG's, dann wäre das was (die meisten sind nämlich leider noch nicht texturiert),

N paar Hundert? Wie geil. Leider hab ich dafür auch keine Zeit. Bin froh wenn ich die Zeit zum spielen finde.

(23-08-2012, 04:09 PM)Ford_Prefect Wrote:
(23-08-2012, 03:06 PM)Brillentyp Wrote: @starman
-> Die Schiffsgrafiken sind einfach 200x200px große JPGs mit Transparenz. Selbst wenn man keine Ahnung hat - mit einer 5 Minuten Googlerecherche weißt du wie du solche JPGs selbst erstellen kannst. Leichter geht es wirklich kaum.

lol... seit wann kann man in jpg transparenz abspeichern? Big Grin

Stimmt, da hab ich mich natürlich vertan. Sorry. Es sind PNG Bilder.

Für alle die (wie ich) sehnsüchtig auf StarDrive warten, hier ein Let's Play (englisch). Gibt schon 4 Teile.
http://www.youtube.com/watch?v=3I8EdefLh-8&feature=plcp
Reply
(23-08-2012, 08:28 AM)Darcion Wrote: hmpf najut mehr bezahlt aber extrem begeistert von distant worlds xD, ich konnte gestern kaum aufhören.

Glückwunsch :-) Kann ich nur bestätigen, dieses Spiel ist definitiv das Geld wert. Bin inzwischen auch dankbar, dass die Grafik nicht komplexer ist... soviel wie da in dem Universum immer los ist, wäre dafür wohl mehr als ein High-End PC notwendig.

Einzige Schwachstelle finde ich, dass der Planetenausbau nicht wirklich vorhanden ist...
Reply
oder das man irgendwo den Ressourcenpool sieht, bzw. was beim Schiffsbau noch fehlt.

gestern wurde der offizielle neue Patch 16 freigegeben.

und bald am Ende des Jahres kommt wieder ein Add-on, wenn dies auch wieder Verbesserungen und Neuerungen mit bringt ganz klar ein must-have
Reply
Star Drive wird auf jeden Fall mein nächstes Game, hoffentlich dauerts nicht mehr solange.
Reply
(24-08-2012, 12:41 AM)Harbinger Wrote: Ich versteh nicht ganz warum die X Reihe immer wieder Aufgeführt wird...versteht mich nicht falsch hab die Spiele seit X2 sehr lang und gut gezockt^^

In dem ersten Thread war nach Alternativen für LoP (4x) und auch nach Ähnlichem wie - ich glaube - Freelancer, oder war es Freespace(?), gefragt worden. Deshalb taucht XbtF und Schleichfahrt etc. auf.
Reply
Freelancer.

Kein 4x, aber geil.
Ey, Leute, alles halb so schlimm, die KI schießt doch zurück...
*hust*
Reply
(24-08-2012, 09:30 AM)Darcion Wrote: oder das man irgendwo den Ressourcenpool sieht, bzw. was beim Schiffsbau noch fehlt.

gestern wurde der offizielle neue Patch 16 freigegeben.

und bald am Ende des Jahres kommt wieder ein Add-on, wenn dies auch wieder Verbesserungen und Neuerungen mit bringt ganz klar ein must-have

Wie meinst du das mit dem Ressourcenpool? Im Expansion-Planner sieht man doch alle benötigten/vorhandenen Ressourcen.

Nunja, man sieht an Distant Worlds dass die Fan-Gemeinde für solche Spiele wohl vorhanden ist, daher umso trauriger dass es Legends of Pegasus nicht geschafft hat, an Ascendancy anzuknüpfen...
Reply
(24-08-2012, 02:11 PM)sadfg Wrote:
(24-08-2012, 09:30 AM)Darcion Wrote: oder das man irgendwo den Ressourcenpool sieht, bzw. was beim Schiffsbau noch fehlt.

gestern wurde der offizielle neue Patch 16 freigegeben.

und bald am Ende des Jahres kommt wieder ein Add-on, wenn dies auch wieder Verbesserungen und Neuerungen mit bringt ganz klar ein must-have

Wie meinst du das mit dem Ressourcenpool? Im Expansion-Planner sieht man doch alle benötigten/vorhandenen Ressourcen.

Nunja, man sieht an Distant Worlds dass die Fan-Gemeinde für solche Spiele wohl vorhanden ist, daher umso trauriger dass es Legends of Pegasus nicht geschafft hat, an Ascendancy anzuknüpfen...

muss ich noch mal im expansions-planer genau hinsehen.
Reply
also ich zocke immernoch sword of the stars mit allen addons. mittlerweile auch den zweiten teil. soase und soase rebellion habe ich auch, allerdings finde ich es irgendwie lahm. vorgefertigte schiffe, die sich nicht im kampf bewegen. irgendwie fehlt da das tüpfelchen auf dem i. space empires v finde ich noch ganz gut.
seit sots, erster teil, mit den wirklich erstklassigen, actionreichen echtzeitkämpfen habe ich nicht wirklich was gefunden was mir spass macht.
Reply
(24-08-2012, 10:08 PM)da_snada Wrote: also ich zocke immernoch sword of the stars mit allen addons. mittlerweile auch den zweiten teil. soase und soase rebellion habe ich auch, allerdings finde ich es irgendwie lahm. vorgefertigte schiffe, die sich nicht im kampf bewegen. irgendwie fehlt da das tüpfelchen auf dem i. space empires v finde ich noch ganz gut.
seit sots, erster teil, mit den wirklich erstklassigen, actionreichen echtzeitkämpfen habe ich nicht wirklich was gefunden was mir spass macht.

Das einzige, was mich an SotS gestört hat, war die unbegrenzte Verfügbarkeit von Dreadnaughts. Ich hab gern gemischte Flotten im Einsatz, aber letztlich hat derjenige Vorteile, der schneller eine größere Flotte an Dreadnaughts aufbaut und einen totspammen kann. Mit den richtigen Planeten geht das sehr, sehr schnell.

Abgesehen davon war SotS durchaus ein sehr gutes Spiel; mir hat vor allen Dingen die Zufallskomponente gefallen, was den Forschungsbaum betrifft, sowie die Möglichkeit, Technologie zu stehlen ...
Reply
(25-08-2012, 01:44 PM)CptData Wrote:
(24-08-2012, 10:08 PM)da_snada Wrote: also ich zocke immernoch sword of the stars mit allen addons. mittlerweile auch den zweiten teil. soase und soase rebellion habe ich auch, allerdings finde ich es irgendwie lahm. vorgefertigte schiffe, die sich nicht im kampf bewegen. irgendwie fehlt da das tüpfelchen auf dem i. space empires v finde ich noch ganz gut.
seit sots, erster teil, mit den wirklich erstklassigen, actionreichen echtzeitkämpfen habe ich nicht wirklich was gefunden was mir spass macht.

Das einzige, was mich an SotS gestört hat, war die unbegrenzte Verfügbarkeit von Dreadnaughts. Ich hab gern gemischte Flotten im Einsatz, aber letztlich hat derjenige Vorteile, der schneller eine größere Flotte an Dreadnaughts aufbaut und einen totspammen kann. Mit den richtigen Planeten geht das sehr, sehr schnell.

Abgesehen davon war SotS durchaus ein sehr gutes Spiel; mir hat vor allen Dingen die Zufallskomponente gefallen, was den Forschungsbaum betrifft, sowie die Möglichkeit, Technologie zu stehlen ...

ja, da stimme ich dir zu. es gab da aber einen guten mod. der veränderte insbeondere die forschung, so daß es wesentlich länge dauerte, bis man die DN bauen konnte. was ich an sots 2 klasse finde ist das neue missionssystem und das man schiffe nur dauerhaft insystemen stationieren kann, wenn man dort ein naval yard gebaut hat.
Reply
Wem es nicht um 4x sondern um Rundenstrategie geht, und ein Fantasie-Setting mag, kann sich mal Age of Wonders II (Shadow Magic) anschauen. Klassische Fantasie mit Orks, Elfen, Zwergen... und zufallsgenerierten Karten. Allerdings auch schon ein paar Jahre alt, läuft aber bei mir auf win7 64 problemlos (und online Aktivierung gibt es auch nicht).
Oben kahl Unten wollig - Vokuhila war gestern!
Reply
@da_snada
Es gab nie ein ernsthaftes Modprojekt, die Anzahl an Dreadnaughts massiv zu beschränken. Man kann z.B. nur ein Flagschiff bauen, aber den Code, um auch andere Missionsmodule für Dreadnaughts zu beschränken, den hat halt niemand gefunden. Aus dem Grunde war ab irgendeinem Punkt der Kreuzer Auslaufmodell. Die Zerstörer selbst konnten durchaus auch gegen Kreuzer noch eingesetzt werden, aber gegen Dreadnaughts waren die völlig unwirksam.
Reply
(25-08-2012, 02:44 PM)Oka Uwo Wrote: Wem es nicht um 4x sondern um Rundenstrategie geht, und ein Fantasie-Setting mag, kann sich mal Age of Wonders II (Shadow Magic) anschauen. Klassische Fantasie mit Orks, Elfen, Zwergen... und zufallsgenerierten Karten. Allerdings auch schon ein paar Jahre alt, läuft aber bei mir auf win7 64 problemlos (und online Aktivierung gibt es auch nicht).

Ja, der Empfehlung kann ich anschließen - sofern man eben auch mit dem Fantasy-Setting was anfagen kann.

Zumal es das ganze auf http://www.gog.com auch als DRM-freien Download gibt, der auch neue OS abgestimmt ist.

Und den Fanpatch 1.4 (1.5. ist in Entwicklung!) nicht vergessen...
Reply
Danke für die Erinnerung an B5-IFH. Siet ich vor Jahren die erste Beta-Demo gespielt hatte, habe ich es aus den Augen verloren.
Ist zwar kein 4x, sondern praktisch ausschließlich Weltraumkampf, aber das Game zeigt, wie viel 3D-Action auch unter 1GB machbar ist. Und zwar 100% stabil. Obwohl es von Anfang an Freeware war. Nur schade, dass sich nur wenige Modder an eigene Missionen gemacht haben. Durch die Main-Kampagne ist man nach kurzer Zeit durch, und die Extramissionen sind auch nur kurzer Zeitvertreib.
Ich hoffe nur,, dass irgendwann mal die Main-Kampagne fertig wird, und nicht im Hyperspace verloren geht.
Reply
(25-08-2012, 03:03 PM)CptData Wrote: @da_snada
Es gab nie ein ernsthaftes Modprojekt, die Anzahl an Dreadnaughts massiv zu beschränken. Man kann z.B. nur ein Flagschiff bauen, aber den Code, um auch andere Missionsmodule für Dreadnaughts zu beschränken, den hat halt niemand gefunden. Aus dem Grunde war ab irgendeinem Punkt der Kreuzer Auslaufmodell. Die Zerstörer selbst konnten durchaus auch gegen Kreuzer noch eingesetzt werden, aber gegen Dreadnaughts waren die völlig unwirksam.

ja, leider. am interessantesten war das spiel im anfangs- bzw. mittlerem stadium. rgendwann hat die ki nur noch dreadnaughts gebaut, und es war schwierig dem standzuhalten. ich hatte jedenfalls so gut wie nie die kohle um auch so grosse flotten zu bauen. aber insgesamt war es ein schönes spiel mit actionreichen echtzeitschlachten.
Reply
Also ich habe auch seehr viel sots 1 gezockt (und zocke es immer noch), habe sogar ein paar leute gefunden die es regelmäßig online zocken, das braucht halt viel zeit (macht aber richtig laune)

ich hab auch eine Mod entwickelt die sich u.a. um die von euch angesprochenen probleme mit dem zu schnellen tech zu Dreadnought befasst.
ausserdem stecken neue skins für alle Rassen und einiges an neuen waffen und schiffssektionen drinn:
Combined Mod
Reply
Ich glaub dem Mod geb' ich ne Chance, wenn ich SotS wieder auf die Platte packe - danke Smile
Reply
(26-08-2012, 10:44 AM)BlueInstinct Wrote: Also ich habe auch seehr viel sots 1 gezockt (und zocke es immer noch), habe sogar ein paar leute gefunden die es regelmäßig online zocken, das braucht halt viel zeit (macht aber richtig laune)

ich hab auch eine Mod entwickelt die sich u.a. um die von euch angesprochenen probleme mit dem zu schnellen tech zu Dreadnought befasst.
ausserdem stecken neue skins für alle Rassen und einiges an neuen waffen und schiffssektionen drinn:
Combined Mod

Oh! Den kenne ich noch nicht. Danke Smile
Reply
Ich hatte vor kurzem eine Art Inspiration. Ich musste an den guten alten Panzer General denken und dass es auch Ableger wie den Fantasy General gab. Warum dann nicht auch ein Setting im Weltraum? Das wäre doch cool! Und siehe da, es schien einen zu geben, den 1996er Star General für win95/98 Wink

Leider finde ich nur eine um die Videos gekürzte Version, aber anschauen lohnt sich vielleicht trotzdem. Edit: Lässt sich aber nicht im Kompatibilitätsmodus oder in Dosbox starten Sad

Gibt es ein moderneres Spiel, dass halt Forschung, Expansion etc. hat, aber auch rundenbasierte Kämpfe a la Star General mit Einheiten, die Erfahrung sammeln und von Mission zu Mission aufgerüstet werden können? In der Richtung fällt mir nur Galactic Assault ein (übrigens ein sehr schönes Spiel), aber dem Spiel fehlen die Raumschiffe und eine ausbaufähige Sternenkarte.
Reply
(19-08-2012, 12:40 PM)shadowmasterrr Wrote: Endless Space ( am Anfang macht das Spiel viel Spaß wird aber nach einiger Zeit etwas öde)

Hatte ich bestellt, weil ich dachte, das sei ohne DRM - war bei Amazon auch so angegeben. Tatsächlich ist es aber mit steam, deswegen bringe ich es gleich zur Post und zurück damit.

Dann suche ich mal meine alte MoO II - CD 'raus. Tolles Spiel, kann man auch nach Jahrzehnten noch spielen. Mit den heutigen DRM-Maßnahmen kann man das wohl mit den aktuellen Spielen vergessen.
Reply
(30-08-2012, 03:01 PM)Zharkov Wrote:
(19-08-2012, 12:40 PM)shadowmasterrr Wrote: Endless Space ( am Anfang macht das Spiel viel Spaß wird aber nach einiger Zeit etwas öde)

Hatte ich bestellt, weil ich dachte, das sei ohne DRM - war bei Amazon auch so angegeben. Tatsächlich ist es aber mit steam, deswegen bringe ich es gleich zur Post und zurück damit.

Dann suche ich mal meine alte MoO II - CD 'raus. Tolles Spiel, kann man auch nach Jahrzehnten noch spielen. Mit den heutigen DRM-Maßnahmen kann man das wohl mit den aktuellen Spielen vergessen.

irgendwo im forum wurde mit den entwicklern über eine steam-lose version disskutiert, ich kann den beitrag im moment nicht finden.

http://forums.amplitude-studios.com/foru...less-Space

und ich kann gar nicht verstehen was ihr alle an den DRM habt? dann werdet ihr in zukunft keine neuen Spiele mehr spielen wenn ihr so stur denkt.
Reply
(26-08-2012, 02:42 PM)Blauer Riese Wrote: Ich hatte vor kurzem eine Art Inspiration. Ich musste an den guten alten Panzer General denken und dass es auch Ableger wie den Fantasy General gab. Warum dann nicht auch ein Setting im Weltraum? Das wäre doch cool! Und siehe da, es schien einen zu geben, den 1996er Star General für win95/98 Wink

Leider finde ich nur eine um die Videos gekürzte Version, aber anschauen lohnt sich vielleicht trotzdem. Edit: Lässt sich aber nicht im Kompatibilitätsmodus oder in Dosbox starten Sad

Gibt es ein moderneres Spiel, dass halt Forschung, Expansion etc. hat, aber auch rundenbasierte Kämpfe a la Star General mit Einheiten, die Erfahrung sammeln und von Mission zu Mission aufgerüstet werden können? In der Richtung fällt mir nur Galactic Assault ein (übrigens ein sehr schönes Spiel), aber dem Spiel fehlen die Raumschiffe und eine ausbaufähige Sternenkarte.

Von "Panzer General" gibt es eine neu Auflage "Panzer Corps". Falls das jemanden interessiert
Reply
(31-08-2012, 02:50 PM)Darcion Wrote: und ich kann gar nicht verstehen was ihr alle an den DRM habt? dann werdet ihr in zukunft keine neuen Spiele mehr spielen wenn ihr so stur denkt.
Wir werden zumindest in Zukunft keine alten, bereits teuer bezahlten Spiele spielen können, wenn der fürs DRM zuständige Server abgeschaltet wird.
Wenn man heute ein Spiel kauft, dann kauft man es nicht, man mietet es praktisch nur noch auf unbestimmte Zeit. Wenn man Pech hat, nur für Wochen. Dank DRM.
Es sei denn, man besorgt sich zu der legal gekaufen Version auch eine illegal gecrackte Version, die man dann laufen lassen kann, und mit der man die ganzen durch den DRM-Kram verursachten Probleme nicht hat.
Reply
(31-08-2012, 07:14 PM)Mikelbig Wrote:
(31-08-2012, 02:50 PM)Darcion Wrote: und ich kann gar nicht verstehen was ihr alle an den DRM habt? dann werdet ihr in zukunft keine neuen Spiele mehr spielen wenn ihr so stur denkt.
Wir werden zumindest in Zukunft keine alten, bereits teuer bezahlten Spiele spielen können, wenn der fürs DRM zuständige Server abgeschaltet wird.
Wenn man heute ein Spiel kauft, dann kauft man es nicht, man mietet es praktisch nur noch auf unbestimmte Zeit. Wenn man Pech hat, nur für Wochen. Dank DRM.
Es sei denn, man besorgt sich zu der legal gekaufen Version auch eine illegal gecrackte Version, die man dann laufen lassen kann, und mit der man die ganzen durch den DRM-Kram verursachten Probleme nicht hat.

Ich war anfangs auch dagegen aber z.b. steam(das ja schon einige Vorteile hat) entwickelt sich immer weiter und wird beliebter das läuft so gut das ich nicht denke das es in naher Zukunft abgeschalten wird obwohl ich bedenken habe und es nervig finde das immer mehr Platformen kommen aber die sind ja bis jetzt auch von den großen Konzernen EA und Ubisoft da steckt auch Geld dahinter. Und es heisst ja leider das Digital Kaufbare Games die Zukunft sind(da sind Platformen schon Vorteilhaft) diese entwicklung finde ich auch nicht so toll aber mann wird nicht viel dagegen machen können
da auf die wenigen noch die es boykottieren mitlerweile mehr leute kommen die es unterstützen.
Reply
(01-09-2012, 12:00 AM)Matt117 Wrote: steam(das ja schon einige Vorteile hat) entwickelt sich immer weiter und wird beliebter das läuft so gut das ich nicht denke das es in naher Zukunft abgeschalten wird

Auch Steam kann durchaus durch irgendwas in Konkurs gehen. Stell Dir mal vor, wenn millionen Spieler ploetzlich ihre halbe Spielesammlung nicht mehr spielen koennen...
Mit mehr Plattformen wie Steam steigt das Risiko noch. Aber es reicht ja schon ein Problem mit nem lokalen Provider, oder man hat halt mal keinen Internetzugang zur Verfügung, und schon steht man dumm da.

Wenn ich schon Geld fuer etwas bezahle, dann will ich es auch haben. Hier. Bei mir. zu 100%. Deshalb hatte ich mit auch die Box im Laden gekauft...

Ich sehe schon vor mir: in 5 Jahren könne die Leute zwar ihre vor 15 Jahren gekauften Titel problemlos spielen, aber nicht mehr die vor 5 Jahren (heute) gekauften.
Reply
(01-09-2012, 02:25 PM)Mikelbig Wrote:
(01-09-2012, 12:00 AM)Matt117 Wrote: steam(das ja schon einige Vorteile hat) entwickelt sich immer weiter und wird beliebter das läuft so gut das ich nicht denke das es in naher Zukunft abgeschalten wird

Auch Steam kann durchaus durch irgendwas in Konkurs gehen. Stell Dir mal vor, wenn millionen Spieler ploetzlich ihre halbe Spielesammlung nicht mehr spielen koennen...
Mit mehr Plattformen wie Steam steigt das Risiko noch. Aber es reicht ja schon ein Problem mit nem lokalen Provider, oder man hat halt mal keinen Internetzugang zur Verfügung, und schon steht man dumm da.

Wenn ich schon Geld fuer etwas bezahle, dann will ich es auch haben. Hier. Bei mir. zu 100%. Deshalb hatte ich mit auch die Box im Laden gekauft...

Ich sehe schon vor mir: in 5 Jahren könne die Leute zwar ihre vor 15 Jahren gekauften Titel problemlos spielen, aber nicht mehr die vor 5 Jahren (heute) gekauften.


Diese "Kein Internet, kein Spielen mit Steam" Argumente lese ich so oft, aber sie treffen in den meisten Fällen gar nicht zu.
Kapp doch mal dein Internet und starte dann Steam. Dann kommt der Offline Modus (Oh Wunder, oh Wunder es gibt einen Offline Modus).
Reply
(01-09-2012, 05:30 PM)Valentine Wrote: Diese "Kein Internet, kein Spielen mit Steam" Argumente lese ich so oft, aber sie treffen in den meisten Fällen gar nicht zu.
Kapp doch mal dein Internet und starte dann Steam. Dann kommt der Offline Modus (Oh Wunder, oh Wunder es gibt einen Offline Modus).

Stimmt. In manchen (aber bei weitem nicht allen) Fällen. Aber selbst wenn es einen Offline-Modus gibt, dann ist dieser in der Regel eingeschränkt (z.B: Anno2070, wo die Arche nicht funktioniert, solage man nicht online ist, auch in der Kampagne oder bei rein lokalen Spielen)

Oft bekommt man sogar die Achievements nicht gutgeschrieben, wenn man nicht im richtigen Augenblick online ist (mal davon abgesehen, dass die mieist eh nur dazu gut sind, um online anzugeben)

Und auch da, wo der Onlinemodus uneingeschränkt verfügbar ist, ist er das nur, wenn man zumindest anch Installation des Spiels sich bei Steam als Besitzer 'geoutet' hat. Kein Steam, keine (Neu)Installation. Und nicht selten nichtmal Patches.

Ausnahmen bestätigen die Regel - auch positive Smile
Reply

Stimmt. In manchen (aber bei weitem nicht allen) Fällen. Aber selbst wenn es einen Offline-Modus gibt, dann ist dieser in der Regel eingeschränkt (z.B: Anno2070, wo die Arche nicht funktioniert, solage man nicht online ist, auch in der Kampagne oder bei rein lokalen Spielen)


Steam funktioniert immer und einwandfrei offline. Kann jeder gerne testen. Ob alle Spiele Offline funktionieren liegt nicht in der Hand von Steam. Anno verlangt eine Verbindung zu den Anno Servern, was über einen Dienst über Steam läuft.
Ebenso andere Spiele. Dies sind aber immer nur die Publisher, die dies verlangen und hat nichts mit Steam zu tun.

Oft bekommt man sogar die Achievements nicht gutgeschrieben, wenn man nicht im richtigen Augenblick online ist (mal davon abgesehen, dass die mieist eh nur dazu gut sind, um online anzugeben)

Die Archievments sind Steam eigen und andere Spiele, die ohne Steam erscheinen bieten generell gar kein Archievment System, ich weiss also nicht, was das mit dem Thema "Offline kann man nicht spielen" zu tun haben soll.

Und auch da, wo der Onlinemodus uneingeschränkt verfügbar ist, ist er das nur, wenn man zumindest anch Installation des Spiels sich bei Steam als Besitzer 'geoutet' hat. Kein Steam, keine (Neu)Installation. Und nicht selten nichtmal Patches.

Ja, man muss einmal bei Steam das Spiel registrieren bzw. installieren. Aber auch hier verstehe ich nicht, was dies mit Offline Spielen zu tun haben soll. Das gute an Steam ist, dass man PC Spiele nie neu installieren muss. Ich jedenfalls musste dies noch nie. Man kann den Steam Ordner überall hinkopieren und somit sichern und dennoch funktionieren die Spiele, was ich sehr angenehm finde.
Patche sind generell bei alten Spielen ein Problem. Ich wollte vor kurzem The Fall spielen und hatte keinen passenden Patch mehr im Inet gefunden und da das Spiel damals unspielbar verbuggt war, hatte ich ein Problem, vor allem da der Publisher Konkurs ging. Zum Glück habe ich dann doch eine alte Datensicherungs CD von mir gefunden wo ich die Patche drauf hatte. Andernfalls hätte ich das Spiel nun wegschmeissen können, obwohl es ohne Steam erschien.

Ich finde es halt nur albern, dass so viele über Steam schimpfen und eben die Aussagen falsch darstellen, wie z.B. ohne Internet, kann man nicht spielen. Jeder, der keine Erfahrung damit hat, denkt nun, wenn bei ihm mal ein Tag Inetausfall ist, kann er alle seine Singleplayerspiele über Steam nicht mehr spielen, aber dies ist eben nicht korrekt. Fast jedes Singleplayerspiel läuft im Offlinemodus. Es gibt Ausnahmen oder mal Einschränkungen, aber die liegen nicht an Steam, sondern am Onlinezwang des Publishers. Und diese Info, sollten die erhalten, die eben keine Erfahrung mit Steam haben.

Sowas machen aber auch andere Publisher, bestes Beispiel ist Diablo 3, welches offline weder spielbar, noch installierbar ist. Dennoch sagt kaum einer, dass Blizzard unverschämt ist und kritisiert es mit 1. Stern Bewertungen bei Amazon, wie es aber bei vielen Titeln getan wird, die über Steam erscheinen.
Reply
Was man an Steam hat, sieht man doch am besten an den Rückgabeversuchen von LoP. Am Ende, nach viel Diskutieren gab es für die meisten eine Gutschrift, nicht einmal eine Rückerstattung.

Da wo alle Einzelhändler u. Versandhändler es anstandslos zurück genommen haben.

Gibt übrigens auch noch Menschen, die haben kein Internet oder zumindest DSL. Bei den ist eine Steam Aktivierung, mit nachfolgendem 1 GB Patch, bis zum Start, dann eine wahre Freude. Auch wenn man die Automatischen Updates ausschalten kann, kann es nicht Sinn der Sache sein, drauf zu verzichten oder erst einmal Steam studieren zu müssen.

Ich kann jeden verstehen, der diesen unflexiblen, unkulanten und nur durch deutsche Gesetze gemaßregelten Vertriebs und Kopierschutzweg boykotiert. Lies mal deren AGB's und freu dich drüber. Würde es in Deutschland kein Gewährleistungsrecht geben, würde Steam gar nichts tun müssen, bei Releasekatastrophen wie LoP. Und dem unwissenden Nutzer gaukeln Sie ja jetzt schon vor, Sie müssen nicht zurück erstatten.
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)