Poll: Welches PC Spiel wünscht ihr euch von Kalypso?
Aufbau/ Städtebau
Echtzeit- Strategie
Rollenspiel
Action
Simulation
[Show Results]
 
 
Umfrage: Was für Spiele wünschen wir uns von Kalypso
#61
Man muss jedoch auch dazu sagen: Nur wenn etwas angenommen wird, dann setzt es sich durch. Und anscheind müssen Steam, Ubi etc., ja damit Geld verdienen. Und womit man Geld verdient, bleibt auf den MARKT!

Ich sehe dies jedoch auch so, wie ich hier schon gelesen habe. Ich kaufe mir ein Spiel für ca. 50 €! Dann ist dieses Spiel MEINS! Ich möchte es installieren und sofort spielen, ohne noch viele Stunden Zusatzdateien herunterzuladen.(weswegen ich mir CIV 5 nicht gekauft habe) Kommt mal ein Patch heraus, lade ich diesen herunter. Und wenn ich das Spiel mal besitze, möchte ich das Recht darauf haben, es wieder zu verkaufen. FERTIG.

Natürlich habe ich nichts dagegen mein gekauftes spiel Online zu registrieren, wenn es offline und mit allen Inhalten spielbar ist bzw. bleibt. Nur muss mir der Hersteller auch GARANTIEREN, daß das Spiel unendlich oft, installierbar ist, was wohl auch nicht immer gegeben ist.
Aber vielleicht bin ich auch schon zu alt ..........und gehe den Trends aus dem Weg.
Reply
#62
@ave:
Ich habe ja nicht gesagt, dass wir uns mit den Systemen arrangieren müssen. Mit der neuen Welt müssen wir das wohl oder übel schon, es gibt ja keine andere Big Grin

@Oldie Gamer:
Der Chef von Valve, der Firma hinter Steam, wird in der aktuellen Liste von Forbes als Milliardär geführt. Die machen Gewinn, und wie Smile
Deine Ansicht ist ja schön, mir wäre das auch lieber so. Das Urheberrecht sieht das aber anders: Wir kaufen nur Lizenzen, ob wir wollen oder nicht.
Reply
#63
Letztendlich liegt es am Kunden ob er ein Produkt kauft oder nicht, und somit auch ob sich ein Produkt dementsprechend verkauft.
Wird gekauft, wird der Hersteller und seine Politik/Philosophie unterstützt und er wird so weitermachen, weil er ja Erfolg damit hat.

@ Larnak, nicht die Welt verändert sich, sondern die Menschen. Es liegt am jedem einzelnen selbst ob und für was er sich entscheidet.
-Letztendlich müssen alle damit leben...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#64
tja und es wird gekauft...manche mögen nun sagen "leider" aber so ist es nun mal, womit wir wieder biem arrangieren sind...solange Platformen wie Steam, Origin und Konsorten Zugpferde haben, die im Millionen-Bereich abgesetzt werden, haben sie auch weiterhin ihre Daseinsberechtigung.

Ich bin eigentlich auch kein Freund von Steam, aber irgendwie sammeln sich doch schon einige Spiele in meinem Account (23 um genau zu sein). Allerdings ist keins davon über Steam gekauft, sondern Retail...die Spiele haben nur den Steam-Zwang.
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply
#65
(12-03-2012, 01:44 PM)ave Wrote: @ Larnak, nicht die Welt verändert sich, sondern die Menschen.
Das ist doch Haarspalterei, denn wenn sich die Menschen ändern, ändern sie natürlich die Welt im Anschluss. Dass das von Menschen ausgeht und nicht Fische für Online-Zwang verantwortlich sind, versteht sich doch von selbst Big Grin

@Dorimil: Bei Steam ist es ja mittlerweile sogar umgekehrt. Steam braucht keine Zugpferde mehr, um Erfolg zu haben, andere Spiele brauchen Steam, um ihre Kunden zu erreichen. Es gibt Indie-Entwickler, die angeben, nicht existieren zu können, wenn sie ihre Titel nicht bei Steam anbieten. Neulich las ich von einem Marktanteil seitens Steam von etwa 70%.
Und durch die geradezu verboten günstigen Angebote lockt Steam weiterhin erfolgreich Kunden. Kein Wunder, bei einem hochkarätigen Spiel für 2,50€ tut es auch nicht mehr weh, wenn eine Accountbindung besteht ...
Reply
#66
@ Larnak,
- Missverständniss, lassen wir das. Es gehört nicht hierher und würde auch zuviel Zeit beanspruchen.

@Dorimil,
wenn du kein Freund von Steam bist, warum Unterstützt (Steam-Zwang) du sie dann doch?

Für mich kommt sowas nicht in Frage, keine Unterstützung von Onlinezwang, DRM etc.
Dann kaufe ich liebe keine Spiele, auch wenn sie nur € 2,50 kosten...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#67
nun ja...Steam bin ich inzwischen "gewöhnt", da ich früher viel Counterstrike gespielt habe und aus der Zeit noch mein Account ist. Allerdings habe ich über Steam selber bisher kein Spiel gekauft, nur Aktionen mitgemacht, wo es welche umsonst gab (z.B. Portal).
Die Accountbindung stört mich zwar, aber ich habe mich bei Steam so arrangiert, daß ich dort nur Spiele registriere, die ich bestimmt nicht verkaufen werde (Skyrim), oder so billig waren, daß es egal ist (Dungeon Siege 3).

Auf der anderen Seite boykottiere ich DRM-Massnahmen aber auch. Mein jüngstes Opfer ist Anno 2070. Neben inhaltlicher Kritik, war auch die Anbindung an den Game Launcher ein Grund für den Nichtkauf.
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply
#68
Es ist wie es ist, wenn du dich arrangiert hast und es so für dich okey ist, dann ist es gut.
Der Nachteil ist, das leider steam dadurch unterstützt und bekräftigt wird, die Strategie weiter zu führen.
ANNO 2070 ist für mich wie für andere auch kein Thema.
Wie du schon schreibst, Inhalt und Game- Launcher haben auch bei mir keine Chance.
Schade eigentlich, denn ANNO ist schon gut...
Mal sehen, was der Spiele-Industrie noch alles einfällt, vielleicht auch mal tolle Spiele...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#69
Ich führe nebenher immer eine Liste, von Spielen, die ich gerne haben möchte. Und irgendwann wird es bestimmt ein Patch oder eine Neuauflage geben, die keinen Onlinezwang hat bzw. die den Onlinezwang entfernt. Shy
Reply
#70
Normalerweise, wenn die Spiele auf Heft-CD erscheinen, allerdings hat Ubi gerade mit Silent Hunter 5 das Gegenteil bewiesen. Selbst die Heft-Version benötigt den Ubi-Launcher. (Bei dem Machwerk hätten sie lieber alles entfernen sollen, was Rückschlüsse auf den Hersteller schliessen lässt! Rolleyes )
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply
#71
@ Oldie Gamer,
so kann mans auch machen, man braucht eben nur Geduld.

@ Dorimil,
da gebe ich dir absolut Recht!
UBI macht schon tolle Sachen...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#72
Es gibt sooo viele tolle, alte Games, die ich nach wie vor gerne spiele und von denen ich mir zeitgemäße, verbesserte Nachfolger wünschen würde, wie:

* Oldtimer
* It came from the Desert
* Mad TV
* Industriegigant 2
* F1 Manager Prof.
* Vermeer
* Pizza Connection

@Larnack: Irrtum - Accountbindung a'la Steam würd ich auch nicht akzeptieren, wenn mir Valve seine Steam-Spiele schenken wollte.
Reply
#73
(29-06-2012, 02:04 PM)dw1971 Wrote: * It came from the Desert
* Industriegigant 2

Fände ich auch super, wenn es da eine Fortsetzung / etwas in der Art geben würde. Smile
Reply
#74
(29-06-2012, 02:04 PM)dw1971 Wrote: * Oldtimer
* Industriegigant 2

Also von denen gibt es Windows 7 usw angepasste Versionen. Sind aber keine Neuentwicklungen. Auch gibt es die komplette Gigant-reihe für Windows 7 als angepasste Version Wink
Reply
#75
(29-06-2012, 02:04 PM)dw1971 Wrote: @Larnack: Irrtum - Accountbindung a'la Steam würd ich auch nicht akzeptieren, wenn mir Valve seine Steam-Spiele schenken wollte.
Mag sein, aber ich habe ja nicht von dir im Speziellen, sondern von den Kunden im Allgemeinen gesprochen Smile Deine Eigenschaft, selbst bei einem geschenkten Produkt, also quasi beim Tausch "hochkarätiges Spiel" gegen "Account", nicht zum Spiel greifen zu wollen, dürfte tatsächlich äußerst selten anzutreffen sein. Bei keinem Einsatz von Geld bleibt schließlich kaum noch ein valides Argument, das gegen die Accountbindung spricht.
Valve hat übrigens tatsächlich schon Spiele aus eigenem Haus verschenkt, um den Kundenstamm von Steam zu erweitern. Daher kann man das wohl kaum als Irrtum bezeichnen, der Erfolg von Steam und seinen "Sale"-Aktionen bestätigt das.
Reply
#76
Als ebenfalls älterer Spieler frage ich mich manchmal, ob ich vielleicht einfach nicht mehr zur Zielgruppe gehöre. Allerdings fände ich das schon merkwürdig, schließlich geht es doch ums Geld und ich habe welches!
Als Jugendlicher konnte ich mir kaum Spiele kaufen, weil ich kaum Einkommen hatte. Dann habe ich eine lange Zeit recht viele Spiele gekauft. Inzwischen aber kaufe ich wieder kaum noch Spiele, weil mir das DRM einfach nicht paßt.


(11-03-2012, 04:47 PM)Oldie Gamer Wrote: Man muss jedoch auch dazu sagen: Nur wenn etwas angenommen wird, dann setzt es sich durch. Und anscheind müssen Steam, Ubi etc., ja damit Geld verdienen. Und womit man Geld verdient, bleibt auf den MARKT!

Ich sehe dies jedoch auch so, wie ich hier schon gelesen habe. Ich kaufe mir ein Spiel für ca. 50 €! Dann ist dieses Spiel MEINS! Ich möchte es installieren und sofort spielen, ohne noch viele Stunden Zusatzdateien herunterzuladen.(weswegen ich mir CIV 5 nicht gekauft habe) Kommt mal ein Patch heraus, lade ich diesen herunter. Und wenn ich das Spiel mal besitze, möchte ich das Recht darauf haben, es wieder zu verkaufen. FERTIG.

Natürlich habe ich nichts dagegen mein gekauftes spiel Online zu registrieren, wenn es offline und mit allen Inhalten spielbar ist bzw. bleibt. Nur muss mir der Hersteller auch GARANTIEREN, daß das Spiel unendlich oft, installierbar ist, was wohl auch nicht immer gegeben ist.
Aber vielleicht bin ich auch schon zu alt ..........und gehe den Trends aus dem Weg.
Reply
#77
(10-03-2012, 05:07 PM)Larnak Wrote: @Ulf: Deine undifferenzierte Betrachtungsweise hilft niemandem weiter, auch nicht dir selbst Smile

Inwieweit?

Ich differenziere doch zwischen Online-/Accountzwängen, welcher Art auch immer, und Offlinearten, wie es früher ganz normal war und normal ist. Offline installieren, offline patchen, offline spielen und uneingeschränktes Installieren auf allen Systemen und austauschen von Hartware.

Was ist daran undifferenziert? Also, deine zitierte Bemerkung hilft hier keinem, mir nicht und dir auch nicht, da sie zu meinen Beiträgen nicht passt.
Spiele:
Tropico 5, RimWorld, No Man's Sky, TpF, Banished, Stardew Valley
**********
Qosmio X70-A-11Q, Intel Core i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA GeForce GTX 770M mit CUDA - 256-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (381.89 Treiber (25.04.17)), Windows 8.1 64-Bit
Reply
#78
Grand Age Rome
Age Of Mythology
Highland Warriors
Transport Gigant
Alexander
... das wären meine Favoriten für Neuauflagen.
Zur Zeit spiele ich den Transport Gigant, Highland Warriors und ab und zu ANNO 1404, andere (neue) Games sprechen mich nicht an.
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#79
AoM 2? Au ja...fraglich ob Microsoft die Lizenz rausrückt...gilt aber auch für ein AoE 4...
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply
#80
(01-07-2012, 01:40 PM)Ulf Wrote: Ich differenziere doch zwischen Online-/Accountzwängen, welcher Art auch immer, und Offlinearten, wie es früher ganz normal war und normal ist.
Und damit differenzierst du genau zwischen schwarz und weiß. Es fällt mir da gerade schwer, eine ironische Bemerkung zu unterdrücken Wink

@Dorimil:
Und, bei aller Sympathie für Kalypso, AoM 2 wünsche ich mir nicht von "hier". Das dürfte, um es gut zu machen, den Rahmen der Möglichkeiten sprengen. Und nicht-gut-gemacht brauche ich nicht Smile
Reply
#81
(04-07-2012, 08:36 PM)Larnak Wrote:
(01-07-2012, 01:40 PM)Ulf Wrote: Ich differenziere doch zwischen Online-/Accountzwängen, welcher Art auch immer, und Offlinearten, wie es früher ganz normal war und normal ist.
Und damit differenzierst du genau zwischen schwarz und weiß. Es fällt mir da gerade schwer, eine ironische Bemerkung zu unterdrücken Wink

Es steht keinem zu, Jemanden vorzuschreiben, zwischen wie viel Dingen er differenzieren soll oder darf. Es gibt nun mal nur offline oder online bei einem PC und ich wähle offline. Ende. Offline und online an einem PC gleichzeitig geht nicht, bei EINEM Game oder Programm.
Spiele:
Tropico 5, RimWorld, No Man's Sky, TpF, Banished, Stardew Valley
**********
Qosmio X70-A-11Q, Intel Core i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA GeForce GTX 770M mit CUDA - 256-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (381.89 Treiber (25.04.17)), Windows 8.1 64-Bit
Reply
#82
(05-07-2012, 05:22 PM)Ulf Wrote: Es steht keinem zu, Jemanden vorzuschreiben, zwischen wie viel Dingen er differenzieren soll oder darf. Es gibt nun mal nur offline oder online bei einem PC und ich wähle offline. Ende. Offline und online an einem PC gleichzeitig geht nicht, bei EINEM Game oder Programm.

Vorschreiben will dir niemand was, aber deshalb muss man deine Sichtweise nicht gut finden und darf sie auch kritisieren. Smile
Reply
#83
(02-07-2012, 05:52 PM)Dorimil Wrote: AoM 2? Au ja...fraglich ob Microsoft die Lizenz rausrückt...gilt aber auch für ein AoE 4...

Ja, AOM wäre schon ein Favorit, schade eigentlich das Microsoft nicht
nachgelegt hat in Form von z.B. AOM 3...
Die Lizenz werden sie wohl nicht rausrücken...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#84
Obwohl, Odysseus als Strategie wäre auch meins.
Oder ein an die Antike angelehntes Spiel wäre sicher nicht nur für mich interessant.
Zur Zeit spricht mich einfach kein Game an, mal sehen ob was in naher Zukunft dabei ist.
- Ohne diese "Zwänge"...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#85
Ich antworte mal direkt im O-Ton!

(10-03-2012, 03:34 PM)Melbourne Wrote: Ich möchte jetzt hier keine Lanze für Ubisoft und EA brechen, denn ich finde eine dauerhafte Online-Verbindung auch nicht gut. Man muss aber auch betrachten, dass vor allem der deutsche Spieler damit ein Problem hat. Genauso bei Origin. In anderen Ländern gibt es kaum Diskussionen darüber bzw. weitaus weniger. Ubisoft geht von der dauerhaften Online-Verbindung mittlerweile auch wieder etwas weg.

^^
In Polen herrscht noch der größte Widerstand.<<

Dann werden in den USA auch ein Großteil der Spiele auf der Konsole verkauft und nicht auf dem PC, da gibt es solche Sachen eh (noch) nicht. Und da auch viele PC-Spiele in den USA kaum noch im Handel zu finden sind, kaufen dort die Spieler zwangsläufig ihre Games bei Steam und in Zukunft auch bei Origin.

^^ Ihr wisst genauso gut/besser als jeder von uns, dass die nächste Konolengeneration DRM haben wird, anfangs noch eingeschrängt, später komplett freigeschaltet, damit sich die Konsoleros langsam dran gewöhnen!


Auch in Deutschland gibt es genug Spieler die ihre Spiele bei Origin kaufen werden. Da der Trend zur digitalen Distribution immer stärker wird, wird man wahrscheinlich in einiger Zeit wohl viele Sachen nur noch digital bekommen und nicht mehr als gepresste Version im Handel. Wie lange der Wechsel dauern wird bzw. ob er jemals komplett durchgeführt wird, kann ich nicht sagen.


^^Das Argument mit der digitalen Distribution wird sehr häufig vorgebracht und ist, gelinde gesagt, kompletter Schwachsinn!
WENN eh schon der größteil der Spieler ihre Spiel digital kaufen, wieso versieht man dann die Boxed-Editions auch noch mit DRM?!
Das ist doch total sinnlos. Es würde sich doch niemand beschweren, wenn man die Boxed-Editions Steam-frei verkaufen würde, die Steam-"Features" kann man doch trotzdem haben! Denn es ist ja auch möglich Nicht-Steamtitel zu Steam hinzuzufügen!

Ausserdem, wenn man schon sagt, dass digitale Distribution am wichtigsten ist, wieso werden dann nicht die Spiele parallel auch auf der einzgen DRM und Launcherfreien Distrbutionsseite überhaupt angeboten?
Die Sprache ist hier gerade übrigens von gog.com!


//für alle die damit nichts anfangen können:
GOG ist eine Seite, die sich früher rein auf alte Klassiker zum DRM-freien Download spezialisiert hatte. -> Abkürzung GoodOldGames!
Seit ca. einem halben Jahr wurde GOG aber zum Eigennamen erklärt, denn seitdem werden auch brandneue Titel von Indie-Entwicklern und kleineren Publishern angeboten. Kalypso selber hat auch schon einige Spiele über GOG veröffentlich, wenn auch leider bisher eher nur ältere Spiele.
Mit Demonicon hätten sie dann erstmals die Chance ein Spiel gleichzeitig als GOG, Boxed und DRM(Steamed)-Edition zu verkaufen, sodass jeder nach eigenen Geschmack wählen kann!<<


Ein weiterer Trend wäre das Streamen von Spielen. Hier bin ich mal gespannt, ob dies ein wirklicher Trend für die Zukunft ist oder doch noch sehr lange ein Nischendasein fristen wird. Aber diese Technik ist ja auch gerade erst am Anfang.

^^Das wäre fast schon der vollständige Untergang, denn wenn sich dann ein Spiel mal nicht wirklich lohnt, wird es nach zwei Jahren abgesetzt und ist für alle Zeiten verloren!
Meisterwerke der Kunst der Spieleentwicklung wie Arx Fatalis, Dark Messiah, FreeLancer, Anachronox oder aus neuer Zeit Drakensang aFdZ oder tiny and Big
könnte man also dann schon kurz nach dem Release nicht mehr spielen.

Aus genau diesem Grund muss DRM übrigens aufgehalten werden, denn eine
Branche, die sich ursprünglich zu Künstlern erheben wollten droht sich selber bzw. ihre Kunstwerke zu vernichten!
vernichten!

Aus genau diesen Gründen bitte ich euch inständig zweigleisig zu fahren, also wenn schon nicht die Ladenversion DRM-Frei sein kann, wenigstens eine GOG-Version anzubieten!

Ansonsten kann ich trotz meiner euch gegenüber positiven Einstellung euch gegenüber keine Spiele mehr von euch kaufen!
(Erst vor kurzen habe ich mir das Händler-Pack gekauft---schöne Arbeit!)

Und ich hätte nach der Gamescom echt interesse an Demonicon und Dark, vllt. sogar an Legend of Pegasus.
Aber mit DRM wird das nichts...
DRM Hasser---nein, wer hätte das gedacht Wink

Demonicon --- Hoffe auf das Beste---befürchte das schlimmste!
Reply
#86
(23-05-2012, 12:21 PM)Kellion Wrote: Tropico 4 macht schon viel Freude...
Was mir persönlich viel mehr Freude machen würde, wäre eine Wild West Variante von Tropico.
Das Setting ist im Bereich Städteaufbau/-management noch nahezu völlig unangetastet, wenn ich mich nicht irre. (Mal von schlechten Echtzeitspielen, diversen Shootern und einem im Ansatz guten, wenn auch in der Umsetzung grauenhaften "Far West" abgesehen.)

Dem kann ich nur beipflichten! "Gute" Aufbauspiele im Westernstyle hat es mMn noch nicht gegeben.

Gerne darf darin auch die Pionierleistung der frühen Eisenbahnbarone gewürdigt werden Wink
Reply
#87
Gute Aufbauspiele werden immer seltener, da wäre so ein Wild West Teil mal ne nette Abwechslung.
Aber selbst wenn so ein Game auf den Markt käme, dann hat es bestimmt doch wieder in irgendeiner Art und Weise DRM etc. ...
So wäre dann auch so ein Game wieder nichts für mich...
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#88
(11-03-2012, 04:47 PM)Oldie Gamer Wrote: Man muss jedoch auch dazu sagen: Nur wenn etwas angenommen wird, dann setzt es sich durch. Und anscheind müssen Steam, Ubi etc., ja damit Geld verdienen. Und womit man Geld verdient, bleibt auf den MARKT!

Ich sehe dies jedoch auch so, wie ich hier schon gelesen habe. Ich kaufe mir ein Spiel für ca. 50 €! Dann ist dieses Spiel MEINS! Ich möchte es installieren und sofort spielen, ohne noch viele Stunden Zusatzdateien herunterzuladen.(weswegen ich mir CIV 5 nicht gekauft habe) Kommt mal ein Patch heraus, lade ich diesen herunter. Und wenn ich das Spiel mal besitze, möchte ich das Recht darauf haben, es wieder zu verkaufen. FERTIG.

Natürlich habe ich nichts dagegen mein gekauftes spiel Online zu registrieren, wenn es offline und mit allen Inhalten spielbar ist bzw. bleibt. Nur muss mir der Hersteller auch GARANTIEREN, daß das Spiel unendlich oft, installierbar ist, was wohl auch nicht immer gegeben ist.
Aber vielleicht bin ich auch schon zu alt ..........und gehe den Trends aus dem Weg.

Das Problem ist, dass die meissten Kids das Geld von ihren Eltern bekommen und JEDE Gängelung in Kauf nehmen.

CIV5 habe ich mir auch nicht gekauft und werde es auch nicht mehr kaufen (Ich hatte schon CIV1 am Amiga und WAR ein riesen Fan der Serie und spiele heute noch die Mods von Civfanatics). Aber wie man ein solche Fehlentscheidung machen konnte eine Zivilisation wie Spanien gar nicht erst zu liefern, sondern kostenpflichtig nachzuliefern - das geht bei so einem Spiel gar nicht und deshalb ist die Serie für mich gestorben - ich werd NIE wieder CIV kaufen ! Mit spielen möchte ich Spass haben und unterhalten werden - wenn ich aber das Gefühl habe abgezockt zu werden, hört der Spass auf ! Jeder muss Geld verdienen AUCH der der die Spiele KAUFT !

Was auch gar nicht geht: bei bestimmten Titeln ist es schon vorgekommen, dass man das Spiel OFFLINE nicht mehr spielen konnte, weil die Server weg waren und alle die ne gecrackte Version hatten, OHNE onlineüberprüfung konnten spielen.... gehts noch? So etwas ist nicht zu entschuldigen !
Reply
#89
@ Mat,
ich sehe es ähnlich wie du, solange die Branche auf diese Art ihr Geld verdient, wird sich auch nichts ändern.
Nur irgendwann geht alles zu-ende...
Viele junge Menschen, machen sich keine Gedanken, machen einfach alles mit, ohne an Konsequenzen zu denken!
Das sieht bei den "älteren" und bei denjenigen schon anders aus, die für ihr Geld arbeiten müssen.
"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden". (Mark Twain)
Reply
#90
@Mat & @ave, da kann ich auch nur zustimmen.
Aber was soll man schon in Zeiten machen, wo u. a. solche Seiten wie das Fratzenbuch (Facebook) so einen riesigen Zulauf haben.

Wie sagte schon Albert Einstein:
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
[Image: http://www.supernature-forum.de/images/misc/header1.jpg]
Der Weg zum Glauben ist kurz und bequem, der Weg zum Wissen lang und steinig.
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)